Pen of the Year 2020

Sparta

Sparta und seine Helden, die auch als Lakedaimonier bekannt sind, inspirierten das Design des Pen of the Year 2020.

Götter und Helden

Nach der Erstauflage 2003 eroberte sich der Pen of the Year bei Liebhabern luxuriöser Schreibkultur eine Ausnahmestellung. Als limitierte Auflage erzählt jede Edition von Epochen und Völkern, deren Taten die Geschichte der Menschheit prägten. Der Pen of the Year 2020 ist inspiriert von den griechischen Helden Spartas und ihrem König Leonidas.
Über Jahrhunderte war die kleine Provinz Sparta die stärkste Militärmacht im alten Griechenland. Legendär sind Disziplin und Unbesiegbarkeit der Spartiaten, die sie in ihrer strengen Ausbildung, der Agoge - übersetzt als „Erziehung, Aufzucht, Zucht“ - von Kindesbeinen an erlangten. Die Gesellschaft der Spartaner war militärisch geprägt, ihr Schicksal von den Göttern bestimmt: Neben Apollo und Artemis galt die mutige Athene als wichtigste Gottheit. Sie stand für Weisheit, Strategie und Kampf und wurde auch als „Wächterin der Stadt“ verehrt.

Gestählt und vollkommen

Hart und körperlich anspruchsvoll war das Erziehungssystem, das jeder männliche Spartaner ab dem Kindesalter durchlief. Gedrillt zu Tapferkeit, Ausdauer, Furchtlosigkeit und Entsagung galt es, sie zu den besten Kriegern ihrer Zeit zu machen. Als Spartiaten wurden sie zu Vollbürgern, der herrschenden Minderheit im spartanischen Staat und damit zu Elitekämpfern für ganz Griechenland. Schwer bewaffnet mit Schild, Brustpanzer, Helm und Beinschienen, zogen sie zu Fuß in den Kampf. Ihre sehr kostspielige, an die eigene Körperform angepasste Rüstung mussten sie selbst erwerben. Die Eigenschaften der Rüstung – Beständigkeit, Halt, Ästhetik – verkörpert auch der Pen of the Year 2020. Sieben Rohdiamanten von 0,35 Karat am Ruthenium beschichteten und matten, mit Sand gestrahlten Schaft des Schreibgeräts stehen für die Robustheit, Stärke und Einzigartigkeit der kühnen Spartaner. Das gefräste Dekor am Schaft erinnert an die streifenförmige Panzerung ihrer Rüstung im Lendenbereich.
Kämpfe standen in der unerbittlichen Ausbildung der Spartaner, die jede Bequemlichkeit untersagte, auf der Tagesordnung. Ein stählerner Brustpanzer diente ihrer Verteidigung. An seine Formerinnert das detailliert gefräste Griffstück des Pen of the Year 2020.

Kampf und Mythos

Anfang des fünften Jahrhunderts v. Chr. kam es zu den großen Kriegen zwischen Sparta und den Persern, die Griechenland für sich gewinnen wollten. Trotz gewaltiger persischer Übermacht behaupteten sich die Griechen – und der Mythos der unbesiegbaren Krieger war geboren. Wesentlich für ihre Verteidigung war der aus nur einem Stück Bronze gefertigte Helm. Weiteste Verbreitung fand in der archaischen Zeit der korinthische Helmtyp. Er schützte den Kopf und wirkte mit seinem schmalen, eleganten Schlitz für die Augen und dem Rosshaar einschüchternd auf den Gegner. Der gefederte Clip an der Kappe des Pen of the Year 2020 ist dem griechischen Helm-Kamm und damit der kraftvollen Form eines Pferdenackens nachempfunden. Die glänzende Kappe selbst ist, ebenso wie das Endstück, auf Hochglanz poliert.

Mut und Männlichkeit

Mit dem Ruf als unnachgiebiges, stärkstes Heer Griechenlands waren die Spartaner Mitte des 6. Jahrhunderts hoch geschätzte Verbündete im hellenischen und auswärtigen Staatswesen. Weltbekannt ist ihre Schlacht bei den Thermopylen. Leonidas stellte sich der Übermacht des Perserkönigs Xerxes und schaffte es vorübergehend, ihn an einem geografischen Engpass mit nur 300 Spartanern aufzuhalten. Seinen mutigen Einsatz bezahlte der tapfere Krieger mit seinem Leben - die Großzahl der Griechen aber zog sich rechtzeitig zurück und verteidigte das Land. Im Kampf waren die großen, runden Schilde für die Spartaner unabdingbar, die den gesamten Oberkörper schützen konnten. Sie inspirierten zur lackierten Einlage in der Abschlusskappe des Pen of the Year 2020, die das Lambda, den elften Buchstaben im Griechischen Alphabet, zeigt. Als Abkürzung für die Lakedaimonier - die historische Bezeichnung des spartanischen Staates – prangte das Lambda in Form eines Wappens auf den Schilden der spartanischen Krieger.
Das „Lambda“ Symbol stand auf den Verteidigungs-Schilden der Spartaner für ihren Zusammenhalt. Als Einlage am Ende des Schreibgerätes ist es von einem historischen griechischen Ornament – dem Mäander - veredelt, dessen ununterbrochene Linie Unsterblichkeit und Ewigkeit symbolisiert.

Passgenau und kraftvoll

In Anlehnung an die Schmiedekunst, die zur Herstellung der Rüstungen, Kurzschwerter und Schilde der Spartaner notwendig war, entstand der Pen of the Year 2020. Seinen markanten Schaft zieren hochkarätige, von Hand gesetzte Diamanten, die den Nieten auf der Rüstung der Spartaner nachempfunden sind. Das gefräste, matte Griffstück des Schreibgerätes ist eine Referenz an den - entsprechend der Anatomie des Körpers geformten - Brustpanzer der Krieger. Details wie die gefrästen Dekors am Schaft des Schreibgerätes erinnern an archaische Muster auf der schützenden, passgenauen Kampfkleidung der Spartaner.

Streng angeordnet verkörpern die Rohdiamanten am Schaft des exklusiven Schreibgeräts griechische Werte: Stolz, Beharrlichkeit und Würde.
Der Diamant als härtester natürlicher Stoff leitet sich begrifflich vom griechischen Wort adámas (Ἀδαμασ) ab, das mit „unbezwingbar“ übersetzt wird.

Willenskraft und Loyalität

Jahrelang wütete der Krieg zwischen den Griechen und Troja, den Menelaos - späterer König von Sparta - für seine schöne Helena kämpfte. Tapferkeit, Ehre und Loyalität waren besondere Qualitäten der Lakedaimonier. Ihre legendäre Ära spiegelt der Pen of the Year 2020 wider: An die Erhabenheit und Raffinesse ihrer Rüstungen erinnern der matte, mit Ruthenium beschichtete Schaft, das Griff stück, der Clip und das Lambda-Zeichen. vom Tintenroller erscheinen 90, vom Füllfederhalter 310 Exemplare. Ein Zertifikat mit der Unterschrift von Charles Graf von Faber-Castell bescheinigt die Limitierungen.
Aufbewahrt werden die exklusiven Schreibgeräte in einer hochglänzend polierten,schwarzen Holzschatulle.

Stolz, Ehre und Treue vermittelt der Pen of the Year 2020 – heroische Werte, welche die antiken Griechen auszeichneten. Gefallene Krieger wurden auch nach dem Tod als Helden weiter verehrt.

Schwarz und hochkarätig

Limitiert auf 80 Tintenroller und 270 Füllfederhalter erscheint die exklusive Black Edition des Pen of the Year 2020. Den anthrazitfarbenen Metallschaft mit PVD-Beschichtung aus Titan schmückt ein gefrästes Dekor, sowie 42 Rohdiamanten von 2,1 Karat in 7 Reihen à 6 Stück. Sie erinnern an die Nieten am Schutzkleid der Spartaner. Von der griechischen Helmform ist der gefederte Clip an der Kappe inspiriert. Die Einlage in der Abschlusskappe zeigt das Lambda Schriftzeichen, das auf den Verteidigungsschilden der Krieger ihren Zusammenhalt symbolisierte. Einzigartigen Schreibgenuss verspricht die 18-Karat Goldfeder mit Ruthenium-Beschichtung. Das Griffstück zitiert die antiken griechischen Brustpanzer und lässt den Mythos Spartas und seine Helden aufleben.
Neu
Graf-von-Faber-Castell - Tintenroller Pen of the Year 2020 Ruthenium
Tintenroller Pen of the Year 2020 Ruthenium
Fr. 3'550.00
Neu
Graf-von-Faber-Castell - Füllfederhalter Pen of the Year 2020 Ruthenium, Mittel
Füllfederhalter Pen of the Year 2020 Ruthenium, Mittel
Fr. 3'900.00
Neu
Graf-von-Faber-Castell - Tintenroller Pen of the Year 2020 Black Edition
Tintenroller Pen of the Year 2020 Black Edition
Fr. 4'950.00
Neu
Graf-von-Faber-Castell - Füllfederhalter Pen of the Year 2020 Black Edition, Mittel
Füllfederhalter Pen of the Year 2020 Black Edition, Mittel
Fr. 5'300.00

Hochwertig präsentiert

Alle Schreibgeräte werden in einer hochglänzend polierten, schwarzen Holzschatulle aufbewahrt. Ein Zertifikat mit der Unterschrift von Charles Graf von Faber-Castell bescheinigt die Limitierungen.